Fragen zum 20-5 (F0-Gruppe:org-psych Störungen)

iag-2012’s Dokumente Fragen zum 20-5 (F0-Gruppe:org-psych Störungen)

1) Aussagenkombination                            13

Welche der folgenden Aussagen zur Demenz bei Alzheimer-Krankheit treffen zu?

1. Es ist eine primär degenerative, zerebrale Krankheit mit weitgehend unbekannter Entstehungsursache

2. Ab dem 70. Lebensjahr beginnt die Alzheimer-Krankheit gewöhnlich abrupt und verläuft rasch fortschreitend

3. Es können Koordinationsstörungen und Bewegungsautomatismen auftreten

4. Die Demenz bei Alzheimer-Krankheit mit spätem Beginn (ab 65. Lebensjahr) weist meist als Hauptsymptom eine Gedächtnisstörung auf

5. Eine Demenz bei Alzheimer-Krankheit muss gegenwärtig als irreversibel angesehen werden

 

A) Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig

B) Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig

C) Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig

D) Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig

E) Alle Aussagen sind richtig

 

2) Aussagenkombination                                         14

Welche der folgenden Aussagen zum organischen Psychosyndrom nach Schädelhirntrauma treffen zu?

1. Das Syndrom folgt einem Schädeltrauma, das gewöhnlich schwer genug ist, um zu Bewusstlosigkeit zu führen

2. Es kann zu Erschöpftheit und Störungen d es geistigen Leistungsvermögens kommen

3. Es können Depressivität und Angst auftreten

4. Eine verminderte Belastungsfähigkeit bei emotionalen Reizen oder nach Alkoholgenuss kann nach einem Schädelhirntrauma auftreten

5. Manche Patienten mit organischem Psychosyndrom nach einem Schädelhirntrauma entwickeln hypochondrische Züge

 

A) Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig

B) Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig

C) Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig

D) Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig

E) Alle Aussagen sind richtig

 

3) Aussagenkombination                                                         51

Ein Delir ist durch folgende(s) Symptom(e) gekennzeichnet:

1. Optische Halluzinationen

2. Motorische Unruhe

3. Desorientiertheit

4. Vegetative Symptomatik

5. Suizidtendenzen

 

A) Nur die Aussage 1 ist richtig

B) Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig

C) Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig

D) Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig

E) Alle Aussagen sind richtig

 

4) Mehrfachauswahlaufgabe                             79

Was ist für das persistierende Korsakow-Syndrom charakteristisch? Wählen Sie drei Antworten!

A) Störungen der Orientierung zur Zeit

B) Schnelle Auffassungsfähigkeit

C) Olfaktorische (den Geruchssinn betreffende) Halluzinationen

D) Konfabulationen

E) Störungen der Orientierung zum Ort

 

5) Aussagenkombination                                                  80

Welche der folgenden psychischen Störungen werden üblicherweise als körperlich begründbare Psychosen bezeichnet?

1. Schizophrenie

2. Delir

3. Demenz

4. Affektive Psychosen

5. Neurosen

 

A) Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig

B) Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig

C) Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig

D) Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig

E) Alle Aussagen sind richtig

 

6) Einfachauswahl                                        81

Typisch für die senile Demenz vom Alzheimer-Typ ist eines der folgenden Merkmale:

A) Die senile Demenz vom Alzheimer-Typ beginnt akut, meist nach einem Schlaganfall.

B) Meist wird über Sehstörungen und flüchtige Paresen (= Lähmungserscheinungen) in der Vorgeschichte berichtet.

C) Die senile Demenz vom Alzheimer-Typ verläuft schubweise und unregelmäßig.

D) Zu Beginn kommt es bei der senilen Demenz vom Alzheimer-Typ hauptsächlich zu Merkfähigkeits- und Wortfindungsstörungen, außerdem zur Einschränkung von Alltagsaktivitäten und Interessen.

E) Die Krankheit ist meistens mit einem Hypertonus verbunden.

 

7) Einfachauswahl                                             83

Ein älterer Patient, der wegen eines Infektes bettlägerig wurde, wird nach vier bis fünf Tagen auffallend zittrig und unruhig, berichtet über schwer nachvollziehbare Vorgänge, so dass Sie Halluzinationen vermuten, und äußert bizarre Ängste und Befürchtungen.

Welche Diagnose ist am wahrscheinlichsten?

A) Beginnende Demenz

B) Alkoholentzugsdelir

C) Paranoide Psychose

D) Angstkrankheit

E) Begleitsymptome eines Grippeinfektes

 

8) Mehrfachauswahlaufgabe                                              84

Welche der folgenden Symptome lassen Sie in erster Linie an eine körperlich verursachte Erkrankung denken?

Wählen Sie drei Antworten!

A) „Anfälle” kurzdauernder Bewusstlosigkeit

B) Störungen der Orientiertheit

C) Gedankenentzug

D) Kommentierende Stimmen

E) Anhaltende Wortfindungsstörungen

 

9) Einfachauswahl                                                     100

Optische Halluzinationen in Form kleiner, lebhaft sich bewegender Gebilde sind in erster Linie charakteristisch für folgendes der genannten Störungsbilder:

A) Alkoholhalluzinose

B) Chronisches hirnorganisches Psychosyndrom

C) Delirium tremens

D) Manischer Stupor

E) Somnambulismus

 

10) Aussagenkombination                                          117

Welche der folgenden Aussagen ist (sind) für das Korsakow-Syndrom kennzeichnend?

1. Amnestische Störungen

2. Der Zustand ist vollkommen irreversibel

3. Die örtliche Orientierung ist typischerweise ungestört

4. Ein langjähriger Alkoholkonsum muss vorausgehen

5. Konfabulationen können ausgeprägt sein

 

A) Nur die Aussage 1 ist richtig

B) Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig

C) Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig

D) Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig

E) Alle Aussagen sind richtig

 

11) Einfachauswahl                                                     147

Welche Aussage zur Demenz trifft zu?

A) Kennzeichen der vaskulären Demenz (arteriosklerotische Demenz) ist der schleichende Beginn bei Fehlen körperlicher Begleitbefunde

B) Charakteristisch für die Demenz bei Alzheimer-Krankheit ist der plötzliche Beginn der Erkrankung mit rascher Verschlechterung

C) Die Alzheimer-Krankheit mit frühem Beginn (vor dem 65. Lebensjahr) zeigt gewöhnlich eine rasche Progredienz der Symptome

D) Eine vorbestehende Intelligenzminderung (z.B. bei Down-Syndrom) schließt die Entwicklung einer Demenz aus

E) Die Demenz bei Creutzfeldt-Jakob-Krankheit ist durch einen besonders langsamen Verlauf gekennzeichnet

 

12) Aussagenkombination                                                                  160

Welche der folgenden Aussagen zur organischen Persönlichkeitsstörung (nach ICD-10) trifft (treffen) zu? Symptome sind:

1. Verändertes Sexualverhalten

2. Inadäquate Witzelsucht

3. Äußerung von Bedürfnissen und Impulsen meist ohne Berücksichtigung von Konsequenzen oder sozialer Konventionen

4. Auffällige Veränderung der Sprachproduktion und des Redeflusses

5. Kognitive Störungen in Form von Misstrauen oder paranoidem Denken

 

A) Nur die Aussage 1 ist richtig

B) Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig

C) Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig

D) Nur die Aussagen 1,2,3 und 5 sind richtig

E) Alle Aussagen sind richtig

 

13) Mehrfachauswahlaufgabe                                             177

Welche der nachfolgend genannten Symptome sind typisch für eine Demenz bei HIV-Krankheit?

Wählen Sie zwei Antworten!

A) Dauernde Antriebssteigerung

B) Antriebsarmut

C) Die lebenspraktischen Funktionen sind nicht beeinträchtigt

D) Symptome treten erst nach dem 70. Lebensjahr auf

E) Fortschreitende Konzentrations- und Gedächtnisstörungen

 

14) Einfachauswahl                                                          198

Die Parkinsonkrankheit ist häufig verbunden mit psychischen Störungen, die den mo­torischen Symptomen vorausgehen können. Hierbei handelt es sich am häufigsten um:

A) Schwere kognitive Beeinträchtigungen

B) Wahn

C) Depressionen

D) Angststörungen

E) Halluzinationen

 

15) Aussagenkombination                                            258

Welche der folgenden Erkrankungen können eine organische Psychose auslösen?

1. Schizophrenie

2. Bipolare affektive Störung

3. Multiple Sklerose

4. Leberzirrhose

5. Chronische Niereninsuffizienz

 

A) Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig

B) Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig

C) Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig

D) Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig

E) Alle Aussagen sind richtig

 

Schlagworte Fragen, Hausaufgaben

Diskussion (0)

Es gibt keine Kommentare zu diesem Dokument vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.